Kurzhinweise

Was Sie nicht versäumen sollten

Lexikon | aus FALTER 41/14 vom 08.10.2014

Muttertag ist das ganze Jahr

Die Theater-im-Bahnhof-Darstellerinnen Beatrix Brunschko, Juliette Eröd, Gabriela Hiti, Eva Maria Hofer und Monika Klengel haben alle Kinder, die dabei sind, erwachsen zu werden. Insofern kommt das Stück "Die Mütter", das nun im Grazer Volkshaus wiederaufgenommen wird, den Menschen auf der Bühne unverschämt nahe. Wie sich die Mütter nun selbst sehen und verhandeln und was die Kinder dazu zu sagen haben - da werden sich schöne Brüche auftun. Und der bange Wunsch: "Hoffentlich habt ihr uns nie beim Sex beobachtet!"

Volkshaus, Graz, Di, Mi, Do 20.00

Das Ende der Welt

Die Performerin Veza María Fernández wurde unlängst beim Theaterfestival bestOFFstyria für "Calamocos" ausgezeichnet, nun steht die Premiere von "Landsend" an. Es handelt sich um eine Text-Tanz-Performance, die Fernández gemeinsam mit dem Grazer Literaten Christoph Szalay im Freien umsetzt. Das Motto: zwei Abenteurer, ein Dialog, ein Tagebuch und ein Tanz. Der Plot: Ein melancholischer Polarforscher und eine utopische Wilderin sind auf dem Suche nach dem Ende der Welt. Die Herausforderung: Wie tanzt man den Bericht über eine Expedition?

Das Lorenz, Graz, Do (9.10.), Fr, Sa 17.00

Der Florian und sein Ensemble

Man glaubt es kaum, aber das tolle Debütalbum des Indiepop-Songwriters Florian Horwath "We Are All Gold" liegt jetzt fast ein Jahrzehnt zurück. Nun ist der Mann mit der "markanten Stimme, den tollen Melodien und der ausgeprägten Herzlichkeit", wie es der Falter einst auf den Punkt brachte, mit einem Ensemble und neuem Album zurück. Das The Florian Horwath Ensemble besteht aus Musikern etwa der heimischen Bands Mondscheiner und Shy, "And Then We Explode"(Wohnzimmer Records) wurde an zwei "deliriösen" Wochenenden in einem kleinen Holzhäuschen unweit des Wörthersees aufgenommen. Es ist fast schöner geworden als der See selbst und klingt so, wie es die Aufnahmesitution -sechs Mikrofone, montiert an Bettpfosten oder Lampenschirm - vorgegeben hat: Low-Fi, ein ganz klein wenig irrlichternd, die Spur schrullig und einnehmend charmant.

The Bang Bang Club, Graz, Fr 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige