Kultur kurz

Meldungen

Feuilleton | aus FALTER 41/14 vom 08.10.2014

Interkulttheater geschlossen

Das 1992 gegründete Interkulttheater in der Fillgradergasse hat den Spielbetrieb eingestellt. Grund ist eine 40-prozentige Subventionskürzung, von 250.000 auf 150.000 Euro im Jahr. Aret Güzel Aleksanyan, Gründer und Leiter des Interkulttheaters, hält die Kürzung für ein "falsches Zeichen", die Stadt Wien verweist auf eine entsprechende Empfehlung der Theaterjury. Zudem würden verstärkt freie Projekte aus dem interkulturellen Bereich gefördert. Die Serie "Derwisch erzählt", die in den letzten Jahren erfolgreich im Interkulttheater gelaufen ist, geht übrigens weiter. Aret Güzel Aleksanyan übersiedelt damit ins Theater Die neue Tribüne, Premiere der aktuellen Folge ist am 28. Oktober.

Deutscher Buchpreis an Seiler

Der deutsche Autor Lutz Seiler (Jg. 1963) wurde am Montag zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse für "Kruso" mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Es handelt sich um den ersten Roman des bislang als Lyriker hervorgetretenen Autors. Er

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige