Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Tut gut

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 41/14 vom 08.10.2014

Herbst! Was braucht es Inspirierendes, um den langen Winter oder auch den Rest seines Lebens gut zu überstehen? Von allen Seiten kommen vernünftige Tipps dazu. Zum Beispiel, dass es gesund ist, joggen zu gehen. Mit diesem zweifellos hochinteressanten Ansatz befassen wir uns nächstes Jahr. Heuer überlegen wir, was wir immer schon wirklich tun wollten, beispielsweise endlich Klavier spielen zu lernen, so wie ich. Darüber sind nun die Ohren einer begabten jungen Pianistin aus Georgien, die zu ihrem großen Pech das Geld braucht, gerade sehr, sehr traurig. Mir taugt es aber.

Des Weiteren sollte man sich vielleicht einmal tatsächlich mit dem Kamasutra-Lexikon beschäftigen. Es ist Zeit! Kampf dem Halbwissen! Kann man auch nicht ewig aufschieben! Aber nachdem der Pfau gefüttert, die Antilope geritten, der Brückenpfeiler, der glühende Wacholder sowie der Patronengurt und der Affe erledigt sind, des Weiteren der gebrochene Rücken jeweils dann verheilt ist, könnte man einfach nur mal schmusen. Es ist doch Herbst. Beruhigen wir uns wieder. Ein Spaziergang vielleicht dann noch, im Februar irgendwann. Tut sicher gut.

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige