Mogulpackung

Enthält die Krone bald weniger Dichand?

Der Medienmarkt

Medien | aus FALTER 41/14 vom 08.10.2014

Was das deutsche Handelsbatt vergangene Woche berichtet hat, könnte in Österreichs Medienszene noch zu einem Erdbeben führen: Demnach will die Mediengruppe Funke, ehemals Waz und Hälfteeigentümer der Kronen Zeitung, alle Sonderrechte für ihren Mitgesellschafter kündigen -die Familie Dichand.

Diese Rechte garantieren etwa eine fixe Gewinnausschüttung für die Dichands und die verlegerische Führung. Ob all das allerdings gar so leicht kündbar ist, das werden wohl Gerichte klären müssen. Funke beruft sich auf eine Vertragsklausel, wonach die Rechte nur 30 Jahre lang gelten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige