Eine schrecklich nette Familie

Margarete Rothaug-Pasteiner und ihre Töchter versüßen (nicht nur) Allergikern das Leben

Stadtleben | GERICHTSBERICHT: NINA KALTENBRUNNER | aus FALTER 41/14 vom 08.10.2014

Ihr Name ist "Amelie die Zwetschkerin", sie ist ein richtiger Herbsttyp, mürb und herb-fruchtig, nicht zu süß, aber saftig. Sie sieht adrett aus, ist frei von Gluten, Laktose, Nüssen und tierischen Produkten; völlig frei von Gemeinheiten jeglicher Art also, die Intoleranten und Veganern so das Leben schwermachen. Amelie ist ein Zwetschken-Streusel-Kuchen und Mitglied der Familie Rothaug im Allergiker-Café.

Allergiker-Café klingt zwar nicht rasend einladend, der Name, in pinkfarbenen Neonlettern auf der Fassade angebracht, ist aber durchaus humorvoll gemeint und Programm. Alle angebotenen Torten und Kuchen sind auf Intoleranzen jeglicher Art abgestimmt, mit lustigen Namen versehen, immer frisch, aus hochwertigen, großteils biologischen Zutaten von Margarete Rothaug-Pasteiner oder ihren Töchtern Franka und Astrid selbst gebacken.

Geschmack und Genuss stehen dabei an allererster Stelle, "Sicherheit" vor allergischen Reaktionen wird zudem garantiert, Ernsthaftigkeit eher hintangestellt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige