Pop Tipps

Sie war noch niemals in Peking oder Shanghai

Lexikon | SF | aus FALTER 41/14 vom 08.10.2014

Die in New York lebende Kuwaiterin Fatima Al Qadiri zählt gleich auf mehreren Gebieten zu den angesagtesten jungen Künstlern. Sie ist als Konzeptkünstlerin und Kuratorin tätig, schreibt für Kunst-und Modemagazine und ist auch noch eine aufstrebende Musikproduzentin. Mit ihrem ersten Album "Asiatisch", das im Frühjahr erschienen ist, hat sie die Elektronikwelt ordentlich durcheinandergewirbelt. Ohne Kunst und Konzept gibt es bei Qadiri freilich auch keine Bleeps und Bässe: "Asiatisch" ist ein "chinesisches" Album. Die Anführungszeichen braucht es, weil seine Macherin noch nie in China war. Neben ihrer Fantasie nutzte sie Filme, Bücher und das Internet als Inspiration für ihre Tracks, in denen minimalistische Bassmusik auf pseudochinesische Klänge trifft. Live präsentiert Qadiri ihre Musik am Freitag bei "Bliss" im Mumok.

Mumok, Hofstallung, Fr 23.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige