Film Neu im Kino

Hallstatt in China: "Double Happiness"

Lexikon | MO | aus FALTER 42/14 vom 15.10.2014

Monika Wenger, die Wirtin vom Hotel Grüner Baum, ist entrüstet. Seit fünf Jahren, sagt sie, habe man in Chima heimlich ein zweites Hallstatt hingebaut. "Imitieren", hält ein chinesischer Architekt dagegen, "heißt erschaffen". Und tatsächlich kann man diesem Immobilienprojekt in der Nähe der freien Wirtschaftszone von Shenzhen einen gewissen Pioniergeist nicht absprechen. In ihrem Filmessay "Double Happiness" zeichnet Ella Raidel die bizarre Übernahme der oberösterreichischen Kleinstadt nach. Die Vorgangsweise erinnert an "The Body Snatchers", nur dass statt Menschen halt deren Habitat geklont wird. Und zum Schluss gewährt der Film noch einen Blick auf das nächste Projekt der chinesischen Bauherren: eine Metropole inmitten der Wüste!

Im Votivkino, Mo 20.30 (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige