Theater Kritiken

Werner Schwab von A bis Z im Schauspielhaus

Lexikon | WK | aus FALTER 42/14 vom 15.10.2014

Werner Schwab (1958-1994) hat in seinem kurzen Schriftstellerleben 15 abendfüllende Stücke geschrieben und einen Prosaband veröffentlicht. Letzterer steht jetzt im Nachbarhaus des Schauspielhauses auf dem Spielplan. "Abfall, Bergland, Cäsar" ist ein Schwäbisches Bestiarium aus 26 Porträts, deren Protagonisten A, B, C und so weiter heißen. Die am Schauspielhaus als Regieassistentin engagierte Katrin Hammerl inszeniert die "Menschensammlung" als einstündiges Solo für die Schauspielerin Barbara Horvath, die für den schönen, aber auch vertrackten Text ("Wer immer Sie sein mögen, denn sein mögen Sie ja") eine gute Mischung aus Coolness und Furor findet. Richtig dramatisch aber wird der kleine Abend nicht.

Schauspielhaus, Nachbarhaus, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige