Beisl Der steirische Gourmet

Kein Schlaf für den Löwen

Steiermark | Loungetest: Günter Eichberger | aus FALTER 42/14 vom 15.10.2014

Auf dem Plakat zur Eröffnung posieren zwei mit langen Zigarettenspitzen rauchende Frauen, deren Körper mit Zebra-und Giraffenfellmustern bemalt sind. Im Hintergrund eine rötliche Sonne und Elefanten. In diesem naiven, betont touristischen Stil ist die "South African Lounge" auch eingerichtet.

"Hakuna Matata" bedeutet "Keine Sorge für den Rest deiner Tage". Ein Wunsch, den kein Lokal der Welt erfüllen kann. Sandra van Aardt und ihr aus Südafrika stammender Mann Marius wollen eine Urlaubsdestination bieten, die auch ohne Flugzeug zu erreichen ist. Nach Hartberg ist Graz schon die zweite Enklave für "african mood and food". An Donnerstagen spielt die Jabulani Band, an den restlichen Tagen kommt die Musik so laut und fröhlich vom Band, dass auch der müdeste Löwe erwacht.

Vom Salatbuffet sticht der pikante Reissalat heraus. Dazu gibt es fettes Krapfenbrot. Wer es deftig mag, wird sich über die "Baskets" freuen, in denen Spareribs, Hendelstücke, frittierte Calamari- und Zwiebelringe, gebackene Champignons und Unmengen Wedges lagern. Nachhaltige Sättigung für zwei um € 26,-. Der Chardonnay (das Glas € 3,20) ist wie die übrigen Weine unter südafrikanischer Sonne gereift.

Resümee

Kann man bei leichtem Völlegefühl alle Beschwerden vergessen? Wir raten ein wenig ratlos zum Selbstversuch.

Hakuna Matata

Grabenstraße 1, 8010 Graz, Tel. 0664/453 64 24, Mo-Sa 9-2.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige