Die Zwecke der Langsamkeit

An der Unrast wird die Welt krank, mit Geduld werden Schwein und Rüben gut

Stadtleben | Gerichtsbericht: Werner Meisinger | aus FALTER 42/14 vom 15.10.2014

Als ich letztens vom Montmartre nach Mariahilf musste, wurde mir eindrucksvoll vorgeführt, dass die Menschheit am Abgrund steht. Und zwar wegen der Energie und ihrem Erhaltungssatz. Während auf dem Weg zum Flughafen innerhalb des Systems meines Shuttlebusses gewaltige Kommunikationsenergien freigesetzt wurden, stand das System an sich beharrlich still im Abendverkehr. Rundum standen unzählige weitere Systeme achtspurig still, und in jedem dieser Systeme setzte zumindest eine Person über Headsets oder sonst wie Kommunikationsenergien frei. Nur die Motorradsysteme bewegten sich mit enormer Geschwindigkeit zwischen den ruhenden Automobilsystemen, weil darauf niemand telefonierte oder simste oder mailte.

Das Flugzeug schließlich konnte sich nur bewegen, weil darin das Telefonieren und Simsen und Mailen und Hoch-und Runterladen nicht funktioniert. Aber auch das ändern sie schon, die Kommunikationsdienstleister und Weltvernichter.

Simsen und mailen

Noch wird unserem Planeten durch die Sonne


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige