Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Barbara Tóth | aus FALTER 42/14 vom 15.10.2014

Wolfgang Fellner leistet sich zu seinem 60er eine eigene Sonderbeilage zu Österreich mit dem Titel "Zum 60. Geburtstag von Wolfgang Fellner: 40 Jahre Medien-Ära". Darin zelebriert er sich inmitten anderer Mediengründer wie Standard-Herausgeber Oscar Bronner (der sich viel zu fein für derlei Trara wäre) als historische Persönlichkeit in Österreichs Mediengeschichte.

Aber so sieht er sich eben selber, der "Wofe", schließlich gründete er den Rennbahn-Express, Basta, den News-Verlag, Österreich und oe24, wo seiner Meinung nach die Zukunft des Zeitungsmachens liegt. Kein Wort verliert Fellner auf der 32-Seiten-Jubelstrecke über seine Exfrau Uschi Fellner, die Woman erfand und viel zu seinem Erfolg beitrug. Sie fehle dem Verlag "definitiv nicht", die Frauenbeilage Madonna wolle man ohnehin "jünger und erfolgreicher machen", erzählte er der APA im Geburtstagsinterview.

Nicht gerade gentlemanlike.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige