Punkterl Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 43/14 vom 22.10.2014

In einer sensiblen Gesellschaft kann selbst ein dünnes Stück Stoff Gemüter überhitzen. Etwa das "Hemd mit Blitzmuster" der Marke Mango, eine weiße Bluse mit verdächtigen Blitzen. Empfindliche Augen erkannten darin eine vermeintliche Geheimbotschaft: SS-Runen. Ein antibrauner Shitstorm legte sich über das weiße Hemd.

Der hatte zuvor auch schon bei H&M gewütet. Die Modefirma präsentierte einen khakifarbenen Frauen-Overall. Das Modell erinnere an die Uniform kurdischer Soldatinnen, die gerade gegen die IS-Terrormilizen kämpfen, urteilten die Gerechten. Respektlos! H&M entschuldigte sich: Man habe mit Krieg nichts am Hut, Khaki liege bloß im Trend. Im August zog die Modekette Zara schließlich das Kindershirt "Sheriff" aus dem Handel. Es hatte schwarzweiße Streifen und einen gelben Sheriffstern auf der Brust. Manch kritischer Geist erkannte darin aber kein Sheriffk ostüm, sondern das Gewand von KZ-Häftlingen.

Wann verbieten sie endlich schwarze Anzüge? Denn die hat der Hitler schon getragen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige