Technik Dinge, die uns brauchen

Dieses Handy kennt den Fingerabdruck des Besitzers

Medien | PRÜFBERICHT: THOMAS VAŠEK | aus FALTER 43/14 vom 22.10.2014

Schickes Design muss nicht von Apple sein, neuerdings können das auch chinesische Hersteller. Der Beweis ist das neue Huawei Ascend Mate 7, das in der Smartphone-Oberklasse locker mithalten kann.

Auffällig ist zunächst das riesige, kontraststarke 6-Zoll-Display; trotz seiner Abmessungen wirkt das Gerät erstaunlich kompakt. Dank Alurahmen macht es zudem einen eleganten, hochwertigen Eindruck. In technischer Hinsicht ist das Ascend Mate 7 ohnehin ganz vorne dabei.

Der neue Achtkernprozessor teilt die Rechenaufgaben je nach Intensität auf zwei unterschiedlich getaktete Vierkerner auf, eine innovative Chipbauweise. Weiters gibt es einen Fingerabdrucksensor zur Authentifizierung, der auf der Rückseite ins Gehäuse eingebaut ist.

Per Fingerabdruck kann man auch bestimmte Apps vor unerlaubtem Zugriff schützen, außerdem lässt sich die Kamera via Sensor auslösen, etwa bei Selfie-Aufnahmen. Die Benutzeroberfläche sieht ein bisschen aus wie Apples iOS, verfügt aber über praktische Extrafunktionen, wie einen Telefonmanager, um den Stromverbrauch zu optimieren.

Das Ascend Mate 7 besticht nicht zuletzt durch sein gutes Preisleistungsverhältnis (499 Euro) und seine hervorragende Ausdauer. Mit China ist jedenfalls auch in der Smartphone-Spitzenklasse heutzutage zu rechnen.

Thomas Vašek ist Journalist und Buchautor in München


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige