Med-Uni kulinarisch: Gourmetbistro in der Zahnklinik oder lieber Suppe?

Stadtleben | CW | aus FALTER 43/14 vom 22.10.2014

Das AKH macht es Studierenden der Medizin einfach: Starbucks, Spar und ein "Kaffeehaus", das man sich mit Patienten und Angehörigen teilen darf. Dafür, dass man einen recht großen Teil seines Med-Uni-Studiums in den Klötzen am Gürtel verbringt, ist die Auswahl, wo man in angenehmer Atmosphäre die Lernpausen verbringen kann, nicht so riesig.

Da erweist sich das Grätzel um die anderen Standorte an der Währinger Straße schon als ergiebiger. Durch die Nähe zur Hauptuni gibt es eine Menge Cafés und Lokale, wobei wir das beliebte Zwillings-G'wölb an dieser Stelle unbedingt noch nacherwähnen wollen. Kaffeetechnisch empfehlen sich das Retro-Espresso Hobby und die Kaffeepiraten. Wer sich auf Zahnmedizin spezialisiert, lässt den weißen Kittel an und macht im Gourmetbistro in der Zahnklinik Pause (bei Sonnenschein auf der schönen Terrasse).

Prima Take-away hat Zuppa, erstaunlich hoch ist die Dichte an Burgern, wobei der Burgermasta trotz übertriebener Werbung ("Der guteste Burger der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige