Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Caribou, ein Botschafter der universellen Liebe

Lexikon | Katharina Seidler | aus FALTER 43/14 vom 22.10.2014

Selbst wer sich sehr bemüht, wird an Dan Snaith alias Caribou nichts finden, das nicht zu mögen ist. Kritiker, die sein aktuelles Album "Our Love" im Vergleich zu seinem Vorgänger, der Jahrzehnte-Platte "Swim", langweilig finden, wurden beim Konzert des Kanadiers vergangenen Samstag in der Halle E eines Besseren belehrt. Snaith ist ein Musiker, der sich jenseits von Kategorien wie Indie und Elektronik oder cool und uncool bewegt. Seine Botschaft ist die der universellen Liebe, wobei er nie je ins Beliebig-Hippieske abdriftet. Das Wort "Sun" als ewiger Loop, die Liebe in schillernder Vielgestaltigkeit: Dass dieser Mann weltweit Shows ausverkauft, in Großbritannien in die Top Ten der Albumcharts einsteigt und Ravern wie Indiehörern Tränen der Rührung in die Augen treibt, zeigt, dass die Welt in manchen raren Momenten doch kein so schlechter Ort ist.

VORSCHAU

DONNERSTAG (23.10.): In Graz startet das tolle Elevate Festival, in Wien kann man ab heute wieder in der Viennale Zentrale in der Alten Post abhängen, und im Elektro Gönner spielt das britische Electropopduo Paris XY.

FREITAG: In der Fluc Wanne stehen die "30 feschesten Rapper" des Landes auf der Bühne, Auslage und Loft werden bei der Gürtelaffaire von 25 heimischen Heldinnen und Helden der Clubmusik bespielt. Texta sind Teil des Konzertreigens beim Global-2000-Geburtstagsfest im Wuk, und Xeno & Oaklander pusten melancholische Nebelschwaden ins Rhiz. Der Franzose 123Mrk tänzelt im Flex zu melodischem Post-Step, und Valesta und T Raum stellen im Werk neue EPs zwischen House und Pop vor. Die New Yorker Soul Clap loten in der Pratersauna die funkigen Tiefen von House aus, und Blawan und Pariah untermauern in der Grellen Forelle als Karenn ihren Status als Anführer der Livetechno-Zerstörerfraktion.

SAMSTAG: Jacques Renault macht dem Namen seines Labels Let's Play House im Celeste alle Ehre, Teams der Trapund Breakbeat-Clubs Gut aufgelegt, Nublends, Switch! und That Shxt batteln sich in der Grellen Forelle, und im Heuer ist Herbstfest mit Ganslessen und Fijuka-Konzert. Die Wiener Hip-Hop-Produzenten Dexter, Brenk Sinatra und Suff Daddy legen im Café Leopold auf, und der Club Disco Frisco stößt mit Verchetti Technicolor im Club U auf fünf Jahre Italo-Disco-und Wave-Partys an. seidler@falter.at

Katharina Seidler ist Musikjournalistin und Mitarbeiterin von FM4. Sie prüft die Beats und Partys der Wiener Clubszene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige