Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 44/14 vom 29.10.2014

Jedes Jahr die gleiche Frage am Nationalfeiertag. Heuer der Standard, der anlässlich der Bundesheer-Oldtimerschau am Heldenplatz wissen wollte: "Was halten Sie davon, dass echte Waffen für Kinder zugänglich sind?" Die Hyperkorrekten mobilisierten im Forum sogleich alle Empörungsdivisionen. Buben, die auf Panzer klettern, ein klarer Fall von Kindesmissbrauch, ein bösartiger Exzess des Patriarchats!

Schon in der Kindheit des Autors verhielt es sich ähnlich. Die Mama sagte, Militär ist pfui, die Schwester sagte, Panzer sind hässlich. Der damals in die Volksschule gehende Autor stand aber einfach nur mit offenem Mund vor jedem Panzer, den er zu sehen bekam. Niemand hat ihm das eingeredet, kein Papa, kein Opa. Denen waren Panzer egal, denen war fast alles egal. Unverständlich. Der Panzer sprach doch für sich selbst, der Panzer war nicht mit Worten zu fassen, der Panzer war eine einzige Erregung.

Später ging der Bub dann zum Zivildienst. Er dachte mit 18, Waffen sind Kinderkram. Eben. Lasst den Kindern ihre Panzer.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige