"Das ist gaga, Herr Wrabetz"

Der Germanist Arno Dusini attackiert die ORF-Direktion für ihre Demontage des Klagenfurter Bachmann-Preises

Feuilleton | aus FALTER 44/14 vom 29.10.2014

Sehr geehrter Herr Dr. Wrabetz, als diesjähriges Jurymitglied der Tage der deutschsprachigen Literatur möchte ich Sie fragen, was der ORF resp. 3sat mit der Ausrichtung dieses Preises, der sich anspruchsvoll auf Ingeborg Bachmann beruft, eigentlich für Probleme hat. Sind es die richtigen?

Die Ausbootung der langjährigen, exzellenten und medial über beste Zustimmungswerte verfügenden Literaturkritikerin Daniela Strigl ist die desaströse Lösung für ein Problem, das es nie gegeben hat. Nach dem Abschied des Jurysprechers Burkhard Spinnen gelang es dem ORF, unter Akklamation von Spinnen selbst sowie der gesamten Jury, Daniela Strigl für die Funktion der Jurysprecherin zu gewinnen. Diese so kluge wie elegante Entscheidung wurde vom ORF-3sat dadurch desavouiert, dass man, ohne die Jury weiter damit zu befassen, einfach ein anderes Jurymitglied um die Übernahme dieser Funktion gebeten hat.

Dass eine solche Düpierung es Strigl schon aus Gründen der Selbstachtung verbieten würde, weiter

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige