Performance Tipp

Ohren auf! Hörtheater von Toxic Dreams

Lexikon | WK | aus FALTER 45/14 vom 05.11.2014

Die Wiener Performance-Theater-Gruppe Toxic Dreams um Regisseur Yosi Wanunu arbeitet in mehrjährigen Zyklen. Mit "The New Old" startet jetzt ein neuer Zyklus, in dem verschiedene alte Formen von "Theaterhokuspokus" - von Vaudeville bis Stummfilm - untersucht werden. Den Anfang macht diese Woche die Hörbühne: Die Produktion "There's a Rumble in the Jungle oder Theater Is Evil, Radio Is Good" wird als Live-Hörspiel aufgeführt. Im abgedunkelten Semperdepot erzählen vier Schauspielerinnen und Schauspieler die wahre Geschichte des mit acht Jahren erblindeten französischen Widerstandskämpfers und KZ-Überlebenden Jacques Lusseyran. Die letzte Vorstellung (16.11., 23 Uhr) wird in der Ö1-Sendung "Kunstradio - Radiokunst" live übertragen.

Semperdepot, Mi, Do 20.00 (bis 16.11.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige