Kunst Kritiken

Feld und Getümmel: ohne Netz im freien Fall

Lexikon | NS | aus FALTER 45/14 vom 05.11.2014

Ein recht vages Ausstellungsthema verbindet die Arbeiten der Schau "Ich vervielfache mich, um mich zu fühlen", wenn es im Untertitel um "Knotenpunkte, Verbindungslinien, Seilschaften und KomplizInnen" gehen soll. Die von Mumok-Kuratorin Barbara Rüdiger gestaltete Schau zeigt als ältere Arbeit Kiki Kogelniks poppige Kleiderständerskulptur "Seventh Avenue People", für die die Künstlerin 1968 die Körperumrisse ihrer Freunde aus bunten Vinyl ausgeschnitten hat. Kathi Hofer fotografiert Partylampions und auch die Kühlerskulptur "Bieroase" von Nora Rekade/Liesl Raff deutet auf feucht-fröhliche Zusammenkünfte hin. Wie peinlich Isolation enden kann, zeigt Anna Barfuss in ihrem Video "Staring is Caring - die Frau an der Bar".

Kunstraum Niederösterreich, bis 6.12.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige