Pop Tipps

Mini-Festival im Fluc: Polska Skug a Radikal

Lexikon | GS | aus FALTER 45/14 vom 05.11.2014

Kürzlich feierte das seit einem knappen Vierteljahrhundert bestehende Wiener Musikmagazin Skug seine 100. Ausgabe mit einer zweitägigen Party im Rhiz, mit dem Mini-Festival Polska Skug a Radikal folgt jetzt gleich der nächste Doppelschlag. Am 6. und 7. November steht das Fluc im Zeichen von, so heißt es in der Ankündigung, "Sounds der polnischen Subkultur und Musik der zweiten und dritten Generation nach der Shoah bzw. eine Mixtur. Atonales, Punk, Trash, Pop, Lieder, Rachegelüste, Grusel ... In Erinnerung an die Novemberpogrome 1938."

Den ersten Abend teilen sich Drekoty aus Warschau, What's Inside A Girl aus Wien sowie Medusa's Bed, das gemeinsame Bandprojekt von Lydia Lunch, Zahra Mani und Mia Zabelka. Tags darauf folgen Maren Rahmann/Juun (Wien), Mirt/ter (Warschau), Komora A (Warschau) und Barbez feat. Pamelia Kurstin (New York). Eine Theorieveranstaltung zum Thema gibt es auch, am ersten Festivaltag findet im Polnischen Institut ab 18.30 Uhr eine von Skug-Chefredakteur Heinrich Deisl moderierte englischsprachige Lecture plus Diskussion zum Thema "Die Entwicklung der polnischen Musikszene nach 1989 und EU-Beitritt 2004" statt.

Fluc, 6. und 7.11., 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige