Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Lehren

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Kolumne | Heidi List | aus FALTER 45/14 vom 05.11.2014

Es war eine lehrreiche Woche. Ich wurde sehr kreativ am Hotspot Tankstelle angebraten. Der Vollbsuff am Tresen lallte, ich sei seine Gesundheitsvorsorge, denn Sex schütze vor Prostatakrebs. Ich war sehr schlagfertig und sagte: "Ah. Haha. Ah." Noch immer die alte Form, geht ja. Des Weiteren kann man sich jetzt an der Universität Merseburg zum Master der Sexologie ausbilden lassen. Es kostet das Schnäppchen von 19.500 Euro. Man ist dann ein "Sexcorporel," meint der dortige Soziologieprofessor. Nach dem Studium begegnet man dem Sex mit einem ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele einbezieht. Die Betonung liegt allerdings auf dem Körperlichen. Es geht darum, den Körper kennenzulernen und zu üben, den Körper entsprechend einzusetzen. Das ist bahnbrechend, Körperlichkeit mitten im Sex! Zu guter Letzt durfte ich von einem Kind erfahren, dass es wisse, wie Sexy funktioniert. Beim Sexy werden der Penis und die Mumu von den Erwachsenen ausgefahren und vermischt. Wie genau ich jetzt die ausgefahrenen Mumus wieder aus dem Kopf bekomme, wird die Aufgabe für die nächste Woche sein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige