Beisl Der steirische Gourmet

Selbstverschuldete Pizzakreation

Steiermark | BAUSATZLOKALKRITIK: GÜNTER EICHBERGER | aus FALTER 46/14 vom 12.11.2014

Das Lokal ist brechend voll. Area 5 vertritt wie Sägewerk und Zeppelin das Bausatzsystem. Man kann sich die Zutaten zu Pizza, Pasta, Eierspeise und Toast selber zusammensuchen, auf einem Zettel ankreuzen und hoffen, dass seine Wünsche auch wirklich berücksichtigt werden.

Im Fall der an sich akzeptablen Gnocchi in Tomatenoberssauce (kleine Portion €4,60) fehlt der bestellte Grana Padano. Man muss kein Neurastheniker sein, um die Konservenmusik in Konzertlautstärke als Folter zu empfinden. Der Wein - angeblich ein Morillon von Peter Skoff - ist lauwarm. Auf unsere Reklamation hin wird uns beschieden, die Kühlung sei defekt.

Der Teig unserer selbstverschuldeten Pizzakreation mit Schinken, Schnecken, Basilikumpesto und Gorgonzola ( € 6,90) ist nicht knusprig, die Schnecken schmecken nicht nach Schnecken. Dass kein Analogkäse verwendet wird, sollte gar nicht erst betont werden müssen. Die Ofenkartoffel mit Schinken, Käse und Artischocken ( € 4,60) besteht aus dünnen Erdäpfelscheiben. Wer den Jakominiplatz gern sieht, hat ihn durch die Glasfront voll im Fokus.

Resümee

Die Preise sind günstig. Der Geschmack des jungen Zielpublikums wird punktgenau getroffen. Der von Gastronomen oft bemühte Satz "Wir kochen für Gäste, nicht für Gastrokritiker" gilt hier ganz besonders.

Area 5,

Jakominiplatz 12,8010 Graz, Tel. 0316/32 01 03, Mo-So 8-2 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige