Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | BARBARA TÓTH | aus FALTER 46/14 vom 12.11.2014

News sucht eine neue Chefetage, nachdem Peter Pelinka als Herausgeber zurückgetreten ist. Der Verantwortliche, der suchen muss (Horst Pirker), soll schon einige Edelfedern angefragt, aber keine Zusage bekommen haben. Ja, auch Florian Klenk, der Chefredakteur des Falter, war darunter, lehnte aber ab. Es kriselt mächtig bei Österreichs breitestem Nachrichtenmagazin, aber ist das wirklich ein Grund, ihm "Sozialporno zwecks Auflage" zu unterstellen, wie es der ehemalige Kurier-Chefredakteuer Peter Rabl via Twitter gemacht hat?

Bloß weil die Blattmacher ihren Chefaufdecker Kurt Kuch und dessen bewundernswerten Kampf gegen Lungenkrebs und seine Antiraucherkampagne aufs letztwöchige Titelbild gehoben haben? Kuchs Umgang mit seiner Krankheit ist schon respekteinflößend, dass er seine ganze Kraft nun dafür verwendet, vom Krankenbett aus Österreichs miese Raucherpolitik zu geißeln, umso mehr. Absolut coverträchtig!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige