Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 46/14 vom 12.11.2014

Für alle Sprachwissenschaftler da draußen schlagen wir hiermit ein Dissertationsthema vor: die Rolle des Anführungszeichens im österreichischen Deutsch.

Drei Beispiele: "Alle Speisen 'frisch' zubereitet", verkündet der Chinese um die Ecke. Neben den Schwimmbadgarderoben liest man: "Betreten mit 'nassem' Körper verboten!" Und im Internet schreibt der FPÖler: "Die ganzen 'Erd- und Höhlenmenschen' wissen nicht zu schätzen", wie gut es ihnen hier gehe, unter FPÖlern. Normalerweise bedeuten Anführungszeichen ja eine Distanzierung. "Frische" Speisen will man lieber nicht kosten. Und "nasse" Körper sich nicht vorstellen. Aber hier? Der FPÖler wollte wohl kaum einen rassistischen Diskurs als Warnung anführen.

Unsere These lautet: Das Anführungszeichen hat sich zur banalen Hervorhebung entwickelt. Man könnte es ebenso fetten, das "frisch", "nass" und "Erd- und Höhlenmenschen". Das wäre eine interessante Dissertation. Und die FPÖ gibt sicher mehr Anschauungsmaterial her.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige