Pop Tipps

Pop-Hipster mit einem Geheimniskrämer-Faible

Lexikon | GS | aus FALTER 46/14 vom 12.11.2014

Die aus London stammende Band Jungle setzt auf Geheimniskrämerei. Auf Bandfotos lässt das Duo gerne Models posieren, sein heuer im Sommer mit viel "Ohs" und "Ahs" als Begleitmusik erschienenes Albumdebüt steckt in einem schwarzen Cover, umgeben von einem Karton, den lediglich der Bandname in Golddruck ziert. Er ist auch der Titel dieses an sich aber gar nicht geheimnisvollen Albums. Im Stil der frühen 1980er-Jahre mischen Jungle Disco ohne Ekstase mit Soul ohne Sex und Funk ohne Schweiß zu Fingerschnipp- und Fußwippmusik, die sich als unaufdringlich-netter Wohlfühlsoundtrack tatsächlich nicht ganz schlecht macht. Wirklich aufregend geht zwar anders, aber vielleicht tönt das Ganze live ja den entscheidenden Tick weniger gepflegt.

Arena, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige