Politik

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 46/14 vom 12.11.2014

Gedenken Graz erhält das erste Holocaust-Gedenkzentrum Österreichs. Untergebracht wird es im Keller und Obergeschoß der Synagoge, wie Ruth Kaufmann, Präsidentin des Israelitischen Kultusvereins Graz, erklärte. Das Zentrum soll im November 2015 eröffnet werden. Die Kosten beliefen sich auf 400.000 bis 500.000 Euro. Land und Stadt Graz würden laut Kaufmann unterstützen, man sei aber auch auf private Gelder angewiesen.

Feinstaub "Unsere Maßnahmen zeigen Wirkung", so Umweltlandesrat Gerhard Kurzmann (FPÖ) bei der Vorstellung des neuen Luftreinhalteprogramms. 33 Gemeinden wurden aus dem Sanierungsgebiet herausgenommen. Sinken die Werte auch in diesem Winter, sei eine weitere Verkleinerung denkbar. Innerhalb der Sanierungsgebiete sollen die Maßnahmen aber verstärkt werden.

Grüne Ihre Kandidaten für die Landtagswahl für Graz und Graz-Umgebung haben die Grünen präsentiert: Spitzenkandidatin wurde Sandra Krautwaschl, bekannt als Verfechterin des plastikfreien Lebens. An zweiter Stelle folgt der Physiker Jakob Schwarz.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige