Literatur Tipps

Und noch einmal Fried: Ausgezeichnete Erzählerin

Lexikon | SF | aus FALTER 47/14 vom 19.11.2014

Der vom Bund gestiftete und mit 15.000 Euro dotierte Erich Fried Preis wird seit 1990 durch die Internationale Erich Fried Gesellschaft vergeben. Die Auszeichnung wird, wie etwa auch der Kleist Preis, auf Vorschlag eines jährlich wechselnden Jurors vergeben. Heuer hat Monika Maron als Jurorin den Preis an die deutsche Autorin Judith Hermann vergeben. In der Begründung heißt es: "Judith Hermann erzählt kühl und gleichermaßen zärtlich von Menschen, die tastend und sehnsüchtig ihren Platz in einer Gesellschaft suchen, die das Individuum in die Freiheit entlassen hat, eine Freiheit, die Sehnsucht erzeugt nach Sinn und Verbindlichkeit." Preisverleihung mit einer Laudatio der Jurorin und einer Preisrede der Ausgezeichneten.

Literaturhaus Wien, So 11.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige