Wenn die letzten Blätter fallen, sollst du an die Musik dich krallen

Lexikon | Vorschau: Tiz Schaffer | aus FALTER 47/14 vom 19.11.2014

Wenn die letzten Blätter zu Boden fallen, dann ist es Zeit für Autumn Leaves, das Singer/Songwriterfestival mit Schlagseite zum Indie-Pop. An drei Tagen werden jeweils drei Acts im Grazer Orpheum ab 20 Uhr konzertieren. Von 19. bis 21.11. halten sich internationale und deutschsprachige respektive heimische Acts schön die Waage, eingebettet zwischen The Miserable Rich (GB, Abschiedskonzert!) oder Low Roar (US/ISL) sind etwa Garish oder Viech zu sehen.

Auch die Wiener Zornrocker Kreisky kommen diese Woche - mit ihrem vierten Album "Blick auf die Alpen" und einem Konzert im Bang Bang Club am Samstag um 20 Uhr. Das neue Album sei ihr bisheriges Meisterstück, war auf diesen Seiten zu lesen. Meisterlich dürfte auch das erste Album der Grazer Formation The Gitarren der Liebe werden, "Nietzsche in Love" wird es heißen, an vorderster Front der romantizistischen Avant-Rock-Band stehen der Gitarrist Robert Lepenik und die Sängerin Irina Karamarkovic. Hörproben stimmen zuversichtlich, vielleicht ist das Album am Mittwoch um 21 Uhr schon aus dem Presswerk, wenn das Quartett neben Titus Probst bei der Spotting-Konzertreihe in der Postgarage zu sehen ist.

Die meisten Blätter liegen sicher im Grazer Stadtpark, dort findet man auch das Forum Stadtpark, das ein schönes, herbstliches Performance-Wellness-Paket bereithält - die Sámaheydi Sisters (C. Lederhaas, V. M. Fernández Ramos) zeigen ihren "Thinking Pieces 2014" (Di-Do, bis 29.11., 16 Uhr), nach Texten von Christian Winkler setzt Franz von Strolchen das Live-Performance-Clubbing "Fictionale State - Trilogie des Zusammenlebens Vol. 3" in Szene (Mi; bis 29.11., 21.00).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige