Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 47/14 vom 19.11.2014

Literaturpreis Alpha 2014

Der mit 10.000 Euro dotierte und von den Casinos Austria in Kooperation mit den Büchereien Wien vergebene Literaturpreis Alpha wurde am 10.11. im Rahmen einer Gala an die in Berlin lebende österreichische Schriftstellerin Eva Menasse für ihren Roman "Quasikristalle" vergeben. Menasse setzte sich damit gegen die anderen beiden Finalisten, Erwin Uhrmann und Daniel Wisser, durch. Damit geht der Preis zum vierten Mal in Folge an eine Frau. Im vergangenen Jahr war die aus der Ukraine stammende Marjana Gaponenko erfolgreich, lediglich 2010 ging der Alpha an einen Mann, den Wiener Schriftsteller Thomas Stangl.

Goldener Kleinkunstnagel

Beim im Theater am Alsergrund zum 19. Mal ausgetragenen Wettbewerb um den Goldenen Kleinkunstnagel wurde der Wiener Kabarettist Michael Eibensteiner für sein aktuelles Programm "Nacktaffe" ausgezeichnet. "Der Preisträger hat ein spürbares Anliegen, und er thematisiert dieses mittels einer auch das Publikum stellenweise verunsichernden


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige