Mehr davon: Briten & Iren

Stadtleben | aus FALTER 47/14 vom 19.11.2014

Was sich während der vergangenen 15 Jahre kulinarisch auf den Britischen Inseln tat, ist absolut erstaunlich. Die Märkte erblühen, die Delikatessenerzeugung boomt, mit den Gastro-Pubs wurde eine Kategorie von Lokalen geschaffen, die derzeit vielleicht die interessanteste in ganz Europa ist. Ja, das mag wohl auch alles ein bisschen mit Jamie Oliver zu tun haben. Oder Oliver war und ist ein Symptom dieses neuen Tasty Britain, kann auch sein. Wie auch immer, wer nach wie vor glaubt, Witze über Englands schlechtes Essen machen zu müssen: Bitte zurück zum Start.

Charlie P.'s Wird hier oft und gerne erwähnt, grandioses Insel-Essen in völlig entspannter Atmosphäre. Neobritische Gerichte, Craft Beer, guter Wein.

9., Währinger Str. 3, Tel. 01/409 79 23, Mo-Fr 17-22, Sa, So 13-22 Uhr, www.charlieps.at

O'Connor's Old Oak Ebenfalls gerne und oft empfohlen, weil um eine Spur puristischer, aber genauso gut. Gareth "Gaz" Smith kocht so großartig, dass kein Auge trocken bleibt.

3., Rennweg 95, Tel.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige