Mehr als nur Bespaßung

Beziehung, Bildung, Kinderrechte: Am Samstag ist im MQ Familientag

Stadtleben | Vorankündigung: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 47/14 vom 19.11.2014

Solche Veranstaltungen kennt man. Für Frauen, Seniorinnen, Migranten. In Wien finden Zielgruppenmessen meist im Rathaus statt, Organisationen und Heizdeckenhersteller bauen ihre Infostände auf, die Leute füllen Prospekte in bereitgestellte Papiersackerln, und irgendwo auf einer Bühne singt Jazz Gitti fürs mehr oder weniger interessierte Volk. Ist ja alles zumindest bei freiem Eintritt.

Vergangenes Jahr gab es erstmals so eine Messe auch für Familien, veranstaltet von der Österreichischen Liga für Kinder-und Jugendgesundheit, aber thematisch viel umfassender. Die Liga ist ein berufsübergreifender Dachverband für Fachgesellschaften und Berufsverbände, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben.

Das Rathaus dürfte damals nicht der ganz ideale Ort für die Veranstaltung gewesen sein, weshalb der "2. Familientag" an diesem Samstag dort steigt, wo er gut hinpasst: im Kinderhof des Museumsquartiers, dort, wo Zoom Kindermuseum, Dschungel-Theaterhaus und Kinderinfo angesiedelt sind.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige