Empfohlen Rögl legt nahe

Ein Chor entzündet friedliche Feuerharfen

Lexikon | aus FALTER 47/14 vom 19.11.2014

Der von Johannes Hiemetsberger geleitete Chorus sine nomine, bekannt für Vielfalt und unkonventionelle Programme, bringt Arnold Schönbergs 1911 noch tonal komponiertes "Friede auf Erden", "Die Feuerharfe" für Chor und Klavier des Österreichers Herwig Reiter als Uraufführung, weiters spannende französische Werke: Die Kantate für Doppelchor "Figure Humaine" wurde von Francis Poulenc 1943 heimlich unter deutscher Besetzung nach Gedichten Paul Éluards vertont, "Ubi caritas et amor" ist ein A capella-Chorwerk von Maurice Duruflé, und Le Cantique des Cantiques von Jean-Yves Daniel-Lesur zu hören, der zusammen mit Olivier Messiaen die Gruppe "Jeune France" begründet

Odeon, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige