Vortrag Tipps

Vorträge & Gespräche über "Das Unsichtbare Kino"

Lexikon | MO | aus FALTER 48/14 vom 26.11.2014

Kaum zu glauben, aber Film galt einmal als der letzte Schrei, war moderne Kunstform und Unterhaltung für die Massen in einem. Seit dem Ende des 20. Jahrhunderts scheint der Film zunehmend an Sexappeal zu verlieren, und das Kino als sein spezifischer Ort mit der ebenso spezifischen Technik ist fast schon zum historischen Phänomen geschrumpft. Institutionen wie das Österreichische Filmmuseum verstehen diese Entwicklung als Arbeitsauftrag, wozu auch kontinuierliche Reflexion über das Medium und die eigene Ausstellungspraxis gehören. Unter dem Titel "Das Unsichtbare Kino" laden Filmmuseum und IFK deshalb zu Vorträgen und Gesprächen u.a. mit Nicole Brenez, Chris Dercon, Noam M. Elcott, Bert Rebhandl und Jacques Rancière.

Filmmuseum und IFK, bis 29.11.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige