Da steppt der Bär: die besten Club-Locations der Stadt

Feuilleton | Navigation: Katharina Seidler | aus FALTER 48/14 vom 26.11.2014

1 Auslage: Soeben vergrößerter Club direkt am Gürtel: Glasfront, tolles Soundsystem, junges Publikum.

16., Lerchenfelder Gürtel 43

2 Brut: Symbiose aus Theater, Bar und Club. Egal, ob hier internationale Acts oder oft gesehene Locals auflegen, die Brut Bar ist immer bummvoll. Meist wenig Eintritt.

1., Karlsplatz

3 Cafe Leopold: Der obere Floor wird abends vom Café zur Bar, der untere, große Raum zum Mainfloor: stilistisch zwischen Hip-Hop, House und Electroswing recht offen.

7., Museumsplatz 1

4 Celeste: Einer der beliebtesten Clubs der Stadt. Punktet mit High-End-Sound und liebevollen Eigen-und Fremdveranstaltungen.

5., Hamburgerstraße 18

5 Dual: Der frühere Partykeller des Wirr in der Burggasse hat nach seiner Neueröffnung als Dual in jeder Hinsicht gewonnen: ein übersichtlicher Dancefloor, eine gut sortierte Bar, eine hübsche Lichtinstallation hinterm DJ-Pult.

7., Burggasse 70

6 Flex: Aus dem Nummer-eins-Club ist das Flex in den letzten Jahren eher eine Konzertlocation geworden, als


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige