Kultur

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 48/14 vom 26.11.2014

Forderung nach mehr Transparenz Die IG Kultur Steiermark übt Kritik am Kulturressort des Landes. Über einen heuer gestrichenen Einreichtermin für Förderanträge sei nicht rechtzeitig informiert worden. Zudem sei es dadurch zu Verschleppungen von Antragsbearbeitungen gekommen und seien die zeitlichen Bestimmungen bei der Entscheidung über Anträge nicht eingehalten worden. Deshalb fordert die IG Transparenz bei der Kommunikation und die Einhaltung der im Kulturfördergesetz festgehaltenen Spielregeln.

Kultur International Das Kulturressort des Landes präsentierte das Maßnahmenpaket zur Internationalisierung des steirischen Kunst-und Kulturschaffens: Zu den sieben Punkten gehören etwa die Förderung grenzüberschreitender Projekte, Stipendien und Artists-in-Residence-Schienen sowie die heuer ins Leben gerufene Beratungsstelle für EU-Förderungen.

4100

neue Jobs und 400 neue selbstständig Erwerbstätige prognostiziert das Joanneum Research der Steiermark für 2015. Mit rund 550.000 Erwerbstätigen werde es einen neuen Beschäftigungsrekord geben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige