Technik Dinge, die uns brauchen

Ein paar Schwachstellen, aber sonst ein Schnäppchen

Medien | Prüfbericht: Thomas Vašek | aus FALTER 48/14 vom 26.11.2014

Preisgünstig ist nicht einfach nur billig - das zeigt sich erst recht bei digitalen Geräten. Auch ein Schnäppchen muss ein gewisses Minimum an Ausstattung bieten; zugleich darf es keinesfalls wie ein Schnäppchen aussehen, sonst ist es nämlich keins. Ein wahres Schnäppchen zeichnet sich dadurch aus, dass es beim Käufer das Gefühl erzeugt, für das Produkt weniger bezahlt zu haben, als es eigentlich wert ist. Ein solches "Mehrwert-Feeling" hat man etwa beim Iconia Tab 8, einem 8-Zoll-Tablet für 199 Euro.

Das Gerät sieht schick aus. Über die hochwertige Verarbeitung kann man genauso wenig klagen wie über das kontraststarke Full-HD-Display, im Inneren arbeitet zudem ein schneller Vierkernprozessor. Bei einem derart günstigen Gerät erwartet der Käufer aber auch, dass er ein paar Abstriche machen muss. So sind nur rund 10 GB Speicher verfügbar, die man per Micro-SD auf 32 GB erweitern kann. Das ist verschmerzbar. Auch die mäßige Akkuleistung kann man hinnehmen. Allerdings fehlt ein Modem für mobiles Internet, das Acer Iconia braucht also ein WLAN. Dafür gibt es Stereolautsprecher und einen HDMI-Anschluss. Viel mehr kann man sich von einem Schnäppchen nicht erwarten.

Thomas Vašek ist Journalist und Buchautor in München


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige