"Zyniker sind verhinderte Idealisten"

Wie Schauspieler Brendan Gleeson in "Am Sonntag bist du tot" mit seiner Rolle als unorthodoxer Priester zurechtkam

Feuilleton | Porträt: Julia Pühringer | aus FALTER 48/14 vom 26.11.2014

Der Regisseur John Michael McDonagh betont gern, wie wichtig ausladender Alkoholkonsum für den Prozess des Filmemachens ist. Das Besäufnis irischen Ausmaßes, das "Am Sonntag bist du tot" vorausgegangen sei, entstamme jedoch dem Reich der Sage, erzählt Hauptdarsteller Brendan Gleeson, 59, im Falter-Interview. In dem Thriller spielt Gleeson einen unorthodoxen Priester mit Vergangenheit, der in einem Dorf voller Sünder seinen potenziellen Mörder sucht -ein tödlicher Countdown, der allerhand Glaubensfragen aufwirft.

Am Anfang standen also lediglich ein Drink und ein Gespräch darüber, was einen guten Pfarrer ausmacht. Es war am Ende des gemeinsamen Drehs von "The Guard", jenes eigentümlichen Thrillers, in dem ein rothaariger Riese mit Faible für Jazz, Hochprozentiges und leichte Mädchen in der irischen Einschicht gegen ein Drogenkartell ermittelt.

Ähnlich schrullig war Gleesons Auftritt als kulturbeflissener Berufskiller in "Brügge sehen und sterben?" neben Colin Farrell - jenem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige