Fondue für Fortgeschrittene

Umami, chinesisch: Getrockneter Tintenfisch gibt dem Hot Pot von Mama Liu das Aroma

Stadtleben | Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner | aus FALTER 49/14 vom 03.12.2014

Fondue ist in China ein traditionelles Gesellschaftsessen, das zu allen möglichen Anlässen sehr beliebt ist. "Überhaupt in ganz Asien", wie Yong Liu erzählt. "In Taiwan zum Beispiel gibt es an jeder Ecke ein Fondue-Lokal, jedes hat seine eigene Suppe, für die es bekannt ist - eines für Fisch-, das andere für Rindsuppe."

Aus Szechuan kommt wiederum eine ganz besonders scharfe Suppe, mit viel Chili - "die wird meistens gemeinsam mit einer milderen Suppe serviert", weiß Yong Liu, der ältere der beiden Söhne von Mama Liu & Sons. Seine Familie stammt ursprünglich aus Südchina, wo eine leichtere, etwas süßliche Küche vorherrscht, mit viel Fisch und Meeresfrüchten sowie gedämpften Teigwaren, Dim-Sum, und eben Fondue, das in Asien allerdings nicht Fondue, sondern Hot Pot heißt und auch bei der Mutter und ihren Söhnen im Mittelpunkt steht.

Zu einem richtigen Hot Spot hingegen haben die Lius ihr Lokal auf der Gumpendorfer Straße gemacht - das in Sachen Lokalgestaltung sehr versierte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige