Wir sind die Roboter

Mit einem Pilotprojekt bringt eine TU-Forscherin Robotik in Schulen

Stadtleben | Bericht: Uschi Sorz | aus FALTER 49/14 vom 03.12.2014

Robotik? Sonja Wenig, Physiklehrerin am Gymnasium Rahlgasse, sagt, das fehle im Lehrplan: "Roboter sind ja längst nicht mehr Science-Fiction, sondern Alltag". Ob in Medizin, Industrie oder als Haushaltshelfer, zunehmend nutzen wir die gesteuerten Maschinen, die Aufgaben selbstständig erfüllen. Allein: In den Schulbüchern merkt man nichts davon. "Dabei betrifft das nicht nur die technischen Fächer", sagt Wenig. "Berührungspunkte gibt es genauso im Werk-, Philosophie- oder Deutschunterricht."

Lara Lammer forscht am TU-Institut für Automations- und Regelungstechnik an der Bilderkennung für Roboter. "Bei der Mitarbeit an der Kinderuni fiel mir auf, dass sich Roboterkurse rein an technikaffine Kinder richten", sagt die Wirtschaftsingenieurin. "In der Robotik brauchen wir aber nicht nur Techniker und Programmierer, sondern auch Mediziner, Juristen, Marketingleute, Soziologen, Psychologen und sogar Philosophen. Es sind ja auch ganz viele ethische, rechtliche und soziale Aspekte damit verknüpft."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige