Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 49/14 vom 03.12.2014

Thomas Schäfer-Elmayer ist ein Sir; er weiß, wie man sich benimmt, und auch wenn sein Hund beizeiten ausrastet, so ist er bestenfalls die Antithese zum Spruch "Wie der Herr, so's Gscherr", den die Plebs zu sagen pflegt.

Jetzt hat der Etikettenerklärer wieder getan, was er am besten kann: Knigge schreiben. Im Standard hat er seinen "Knigge für die Weihnachtsfeier" veröffentlicht. Auf Firmenfeiern herrsche nämlich oft schlechte Stimmung. Solle man da überhaupt hingehen? Und wie solle man sich denn da verhalten?

Die Grundregel lautet: negative Vibes verhindern. Das bedeutet: über niemanden schimpfen. Stattdessen positive Themen forcieren. Sich auch mit seinen "Gegnern" unterhalten. Lieb sein zueinander. "So könnte die Firmenweihnachtsfeier doch noch Sinn machen."

Von wegen! Den Chef nicht ausrichten? Nicht über abwesende Kollegen stänkern? Sich auch mit den Gegnern abgeben? Wenn man nicht einmal mehr auf der Firmenfeier anständig lästern darf, kann man auch gleich zu Hause bleiben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige