Mehr davon: Falafel, Pita & Co

Stadtleben | aus FALTER 49/14 vom 03.12.2014

Kichererbse: schon erstaunlich, wie viele und was für herrliche Dinge man im mediterranen Raum und im gesamten Nahen Osten aus dieser Hülsenfrucht zuzubereiten vermag und wie vergleichsweise unbekannt die "Cicer" in der heimischen Küche ist. Was uns allerdings auch nicht weiter kümmern muss, da die derzeit in Österreich geübte Toleranz zum Glück ja gerade noch dazu ausreicht, Küchen aus dem Nahen Osten zumindest einigermaßen angstfrei zuzulassen. Ob die besten Falafel - in heißem Öl knusprig frittierte Kugerln aus pürierten und gewürzten Kichererbsen - aus dem Libanon, aus Syrien, aus Israel oder Ägypten kommen, darüber herrschen sehr unterschiedliche Meinungen. Sehr gut sind sie in Wien jedenfalls hier.

Nice Rice Eines der frühen Veggie-Lokale, in denen erkannt wurde, dass auch vegetarische Küche nicht fad schmecken muss. Falafel sind hier nicht das Hauptprogramm, gelingen aber - wenn es sie gibt - großartig.

6., Mariahilfer Str. 45/Raimundhof Top 49, Mo-Sa 10-19 Uhr, www.nicerice.at

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige