Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 49/14 vom 03.12.2014

Ich staune ja immer wieder darüber, wie kreativ manche Beleidigungen sind - insbesondere im Netz. Erst neulich habe ich eine wichtige Vokabel des Internetslangs gelernt. Sie lautet: Wayne. Vielleicht hat der eine oder andere schon einmal davon gelesen: Unter langweiligen Texten wird manchmal das Wort "Wayne" gepostet. Das ist eine Kurzfassung von: Wen interessiert es? (Eine rhetorische Frage, es interessiert anscheinend niemanden.)

Wayne ist also eine ziemlich fiese Beleidigung. Auch gemein ist der dazugehörige Wayne-Train. Was macht dieser Wayne-Train?"Er macht tut tut und fährt zum Mount Whateverest", entnehme ich dem Internet. Der Wayne-Train ist also eine ziemlich verspielte Ausdrucksweise, um zu sagen: Deine Geschichte ist mir absolut wurscht. Natürlich sind derartige Beschimpfungen ziemlich pubertär und blödsinnig. Aber sind wir doch ehrlich: Pubertärer Humor ist mindestens so wichtig für das Internet wie Katzenfotos. Tut tut!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige