Ohren auf Jazzig gecovert

Drei mehr oder weniger tiefe Verbeugungen

Feuilleton | David Mochida Krispel | aus FALTER 50/14 vom 10.12.2014

Wege raus aus der selbstreferentiellen Redundanz gibt es im Jazz genug. Ist das Ego der Interpreten groß genug, kann auch ein Tribute spannend sein. Der italienische Pianist Stefano Bollani stellt das mit "Sheik Yer Zappa" (Decca) unter Beweis. Neben einer ungewöhnlichen Auswahl an Zappa-Stücken liegt das vor allem an seiner fantastischen Band: Jim Black (Schlagzeug), Jason Adasiewicz (Vibrafon), Josh Roseman (Posaune) und Larry Grenadier (Bass).

Frank Zappa dient dem Quintett als Ausgangsmaterial für eigene Explorationen, die sich recht weit vom Text entfernen dürfen. Besonders gelungen sind zwei Einheiten vom Album "Grand Wazoo", ein rasantes Solo des Leaders bei "Peaches en Regalia" und das abschließende Epos "Uncle Meat". Drei Tracks aus eigenen Federn stören nicht, der verstimmte Gesangsauftritt bei "Bobby Brown" eher schon. Der kürzlich erneut wiederaufgelegte Zappa-Katalog ist übrigens gerade zu Schleuderpreisen erhältlich.

Ein schamlos schönes Service bietet Ran Blake mit "Cocktails at Dusk"(Impulse) an. Untertitelt "A Noir Tribute to Chris Connor", beamt sich der US-Pianist mit Stücken von Rodgers/Hart, Cole Porter, Ray Charles oder John Jacob Niles in die Cool-Ära. Dreimal unterstützt ihn Sängerin Laïka Fatien, zweimal taucht ein Saxofon auf, sonst gibt es Solo-Piano wie von anno dazumal. Macht auch Lust darauf, die Originalaufnahmen der etwas in Vergessenheit geratenen Sängerin hervorzukramen.

Musik für deinen schlimmsten Feind hingegen: "Celebrating the Dark Side of the Moon" (Act) von Nguyên Lê. Im Verbund mit der NDR Bigband verschreckt der französische Gitarrist mit einem Sound, der gerade noch bei einem progressiven Wetterkanal durchgehen könnte. Völlig unpassend eingestreute Eigenkompositionen sind ein weiteres Ärgernis. Selbst der hemmungslose Floyd-Fan wird hier nur eines wollen: weghören.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige