Politik

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 50/14 vom 10.12.2014

Abwanderung Der am Dienstag präsentierte Bericht zur Entwicklung der Gemeindefinanzen attestiert den steirischen Kommunen, sie hätten 2013 gut gewirtschaftet. Laut Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer liegen sie im Mittelfeld. Problematisch seien aber der "gewaltige Abgang" von Graz sowie die Abwanderung: Die betroffenen Gemeinden hätten mit sinkenden Einnahmen zu kämpfen, die Aufgaben blieben aber gleich.

Geldverteilaktion Erst vergangene Woche wurden großzügigste Geldverteilaktionen einer Gemeinde im Vorfeld der Gemeindefusionen bekannt, nun berichtet die Kleine Zeitung von einem weiteren Fall: Die Gemeinde Ganz habe vor der Fusion mit Mürzzuschlag 1800 Euro an Erwachsene und 1000 Euro für Kinder ausbezahlt. 297.000 Euro seien bereits geflossen. Die Gemeindeaufsicht hat ein Verfahren eröffnet, die Staatsanwaltschaft wurde informiert.

Jugendgerichtshilfe Ab 1. Jänner wird in Graz der Probebetrieb für eine Jugendgerichtshilfe gestartet, die österreichweit eingeführt werden soll. Es soll die Wiedereingliederung straffällig gewordener Jugendlicher verbessern.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige