Meldungen

Kurz und klein

Politik | aus FALTER 51/14 vom 17.12.2014

Beschatt eter Staatsanwalt Der SP-nahe Anwalt Gabriel Lansky steht unter schwerer Kritik. Wie Akten zeigen, soll der Advokat jenen Staatsanwalt, der im Mordfall des ehemaligen kasachischen Botschafters Rakhat Aliyev ermittelt hat, von einem Privatdetektiv beschatten haben lassen. Das berichtete der Kurier. Auch dem Falter liegen entsprechende Dokumente vor. Lanskys Sprecher will die Vorwürfe nicht kommentieren, ehe nicht die Echtheit der Fotos geklärt sei. Lansky soll, so ein Beschluss des OLG, für einen Tarnverein des kasachischen Geheimdienstes arbeiten. Er bestreitet dies.

615 Millionen mehr bekommen die Universitäten für die Jahre 2016 bis 2018 vom Bund. Ursprünglich hatten sie eine Milliarde gefordert.

Asylquartiere Die meisten Länder sind bei der Erfüllung der Asylquote säumig. Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) bietet nun erneut Kasernen für die Unterbringung von etwa 1200 Menschen an. Das Innenministerium gab bekannt, es wolle den Vorschlag prüfen. Sollten zu wenige Plätze für die Asylwerber bereitstehen, sei die Errichtung von Zeltstädten für Flüchtlinge in Österreich nach wie vor ein Thema.

Neuer Roter im Rathaus Marcus Schober wird als Nachfolger des scheidenden SPÖ-Landtagsabgeordneten Christoph Peschek in den Wiener Gemeinderat einziehen. Schober ist Bildungssekretär der Wiener SPÖ.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige