Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 51/14 vom 17.12.2014

Ein Großer geht Er ist einer der renommiertesten Chefredakteure weltweit, nun tritt Alan Rusbridger, 60, zurück. 20 Jahre führte er den Guardian, machte die britische Qualitätszeitung zu einem digitalen Vorreiter - in der Hoffnung, dass sich dies irgendwann finanziell rentieren wird. Er bleibt dem Medium aber treu und übernimmt den Vorsitz des Scott Trust, jener Stiftung, der das Blatt gehört.

3000 Stellen könnte das Online-Auktionshaus eBay bald streichen. Laut Wall Street Journal ist davon vor allem der Handelsbereich betroffen.

Ein Riese zieht sich zurück Man kann es als spanisches Leistungsschutzrecht bezeichnen: Ab 2015 müssen Suchmaschinen eine Gebühr an Verlage und Autoren zahlen, wenn sie Auszüge aus deren Texten anzeigen. Google missfällt dies und schließt nun in Spanien die Nachrichtenseite Google News.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige