"Manchmal möchte man sich jedes Haar einzeln ausreißen"

Das Filmfestival Diagonale läuft kommendes Jahr das letzte Mal unter der Intendanz von Barbara Pichler. Ein Weihnachts- und Abschiedsgespräch

Interview: Tiz Schaffer | Steiermark | aus FALTER 52/14 vom 24.12.2014


Foto: Heribert Corn

Foto: Heribert Corn

An nicht viele Festivals werden so viele Begehrlichkeiten herangetragen wie an die Diagonale. Die österreichischen Filmschaffenden wollen ins Programm und die Filmbranche will bestmöglich präsentiert werden. Und trotz des hohen Produktionsaufkommens soll das Festival an den wenigen Tagen auch den Besuchern Freude bereiten.

Barbara Pichler hat 2009 die Diagonale als Leiterin übernommen. Kommendes Jahr wird sie zurücktreten. Auf eigenen Wunsch, eine Vertragsverlängerung wurde ihr angeboten. Im Interview erzählt sie von beleidigten Filmschaffenden, warum es Zeit zum Aufhören ist, und warum sie die Frage nach ihrem Lieblingsfilm nicht beantworten kann.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige