Katharinas Nachtwache

Das Clubjahr 2014 in der Nussschale

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Lexikon | aus FALTER 52/14 vom 24.12.2014

Jetzt ist schon wieder etwas passiert, und zwar so viel wie schon lange nicht mehr im Wiener Nachtleben: Auf dem Parkdeck des Alten Zollamts eröffnete in einem tollen Glaskubus der vorläufig temporäre Club Kantine. Der Keller des Wirr meldete sich als hübsch umgestalteter Club Dual zurück, die Auslage und das Werk haben ihre Lokalitäten um jeweils einen neuen Hauptfloor erweitert. Der vielbeworbene Club Jessas im Buffetraum der Garage X musste nach einem Streit zwei Tage vor seiner Eröffnung dann doch die Türen geschlossen halten, dafür wurde kurz vor Redaktionsschluss bekannt, dass das Konkursverfahren gegen das Flex glücklicherweise abgewehrt werden konnte. Im Sommer haben sich Open Air-Locations wie der Ochsenfrosch oder Boxcircus ausprobiert, während Pratersauna, Grelle Forelle, Brut, Celeste, Fluc und Cafe Leopold nach wie vor zu den Fixstartern an den Wiener Wochenenden zählen. Wir wollen hoffen, dass sich die berechtigte Sorge um ein Überangebot an Partyorten, die einander das Publikum wegnehmen, nicht bewahrheitet.

VORSCHAU

DONNERSTAG (25.12.): Das Weihnachtsessen wegtanzen kann man etwa mit dem deutschen Rapper Eloquent im B72 oder bei dem progressiven britischen Techhouser Josh Butler in der Kantine

FREITAG (26.12.): Die Party der Woche steigt in der Kantine mit Super-Detroitlegende Kevin Saunderson. Die Pratersauna wärmt sich mit DJs der Clubs Zuckerwatt, Viennoise oder Linked schon mal für Silvester auf, Sirius und Darktunes feiern mit organischer (Italo-)Discomusik im Fluc Weihnachten nach und die Rote Bar im Volkstheater wird zur monkey.lounge, in der Medien-Allrounder Fred Schreiber mit Big Band aufmarschiert.

SAMSTAG (27.12.): Ein Dreiergespann aus Rødhåd, Ø und Kr!z vom belgischen Label Token Records realisiert beim Fish Market in der Grellen Forelle seine Vision von dystopischem, atmosphärischem Techno und die Zwei von Format B tanken Luft, Liebe und Bouncy Techhouse in der Pratersauna.

SILVESTER: Die Crews von CARLO, Paradiso und Tingel Tangel hauen sich im Celeste auf ein Packl. Dusty Crates, Canyoudigit und bande à parte stoßen im Cafe Leopold an, der regenbogenfarbene Love Ball im Wuk steht unter dem Motto "Sissi's Secrets" und im Brut geht es bei der Gala Show des Club Grotesque Fatal ebenfalls glamourös-queer zu. Verchetti Technicolor, Johnny Yen und andere bespielen die große Fluc Silvesterbrause, und auch Flex, Pratersauna, Grelle Forelle, Werk und Auslage haben natürlich offen.

seidler@falter.at

Katharina Seidler ist Musikjournalistin und Mitarbeiterin von FM4. Sie prüft die Beats und Partys der Wiener Clubszene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige