Zitiert Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 03/15 vom 14.01.2015

Nachruf "Ich kann nicht von allen absolute Transparenz einfordern, und wenn's um mich selber geht, dann ist Schluss, dann zieh ich mich ins Schneckenhaus zurück", erklärte News-Aufdeckerjournalist Kurt Kuch im Interview mit Ingrid Brodnig (Falter 35/14), warum er sein Krebsleiden öffentlich machte. Diesen Satz des Vorzeigejournalisten zitierten Medien von Standard bis Presse in Nachrufen, nachdem Kuch am 3. Jänner seinem Krebsleiden erlag.

Analyse Nach den Pariser Attentaten auf das Satireblatt Charlie Hebdo erklärte Falter-Herausgeber Armin Thurnher in der "Zeit im Bild" den Unterschied zwischen französischer und österreichischer Satire. Anschließend diskutierte er mit Falter-Autorin Sibylle Hamann auf ORF III über die Folgen der Anschläge.

Einschätzung Falter-Kulturchef Matthias Dusini gab auf Ö1 seine Einschätzung ab, wer das Museum moderner Kunst künftig führen wird.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige