Theater Premiere

Europa nach dem Ende der Kommunismus

Lexikon | WK | aus FALTER 03/15 vom 14.01.2015

Die Gruppe Artfusion um die Regisseurin und Autorin Bärbel Strehlau arbeitet in einem theatralen Triptychon das Ende des Kommunismus und die Folgen für Europa auf. Mit "Unter Tage -Goodbye Europe II" hat nun der zweite Teil Premiere. "Die atemlose Theatercollage wirft mit großer Leichtigkeit kluge Fragen auf", hieß es über Teil eins im Falter. Neben drei Schauspielern spielt eine Heiner-Müller-Puppe mit, Teil des Konzepts sind auch diesmal Expertengespräche im Anschluss an jede Vorstellung. Nach der Premiere diskutieren die Kulturpolitiker Beate Meinl-Reisinger (Neos) und Klaus Werner-Lobo (Grüne), am 23.1. sind Falter-Politikchefin Barbara Tóth und der Ex-Verteidigungsminister Friedhelm Frischenschlager zu Gast.

Theater Nestroyhof Hamakom, Fr (Premiere), Sa, Do 19.30 (bis 31.1.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige